24 Feb

Kosten von Amazon Prime: was ist der Preis des VoD Services?

Amazon Prime Instant Video LogoDer Versandhandel Amazon bietet für seine Kunden sicherlich eine Menge an Vorteile an – gegen Geld versteht sich. Via Amazon Prime können Videos, Filme und Co. angeschaut, in der Amazon Cloud Drive hingegen bequem digitale Daten gelagert werden können. Aber was kostet das alles?

Amazon Prime ermöglicht dem Kunden eine noch schnellere teilweise versandkostenfreie Lieferung (bezogen auf den Versandprozess in den Amazon Lagerzentren) der verschiedenen bestellten Waren und noch einige weitere Vorteile.

So ist der Versand, wenn man mit Amazon Prime bestellt, immer kostenlos – wenn es sich nicht um sogenannte „Plus-Produkte“ handelt. Im letzten Jahr war es noch so, dass Amazon Prime Artikel fast durchweg kostenlos waren. Dies ist mittlerweile anders.

Zwar ist die Versandart also heutzutage nicht bei jedem Artikel auch wirklich verfügbar, doch will Amazon den Versandhandel fortlaufend ausbauen. Es bleibt abzuwarten ob noch mehr „Plus-Produkte“ dazukommen – zum Nachteil der Primekunden.

Die umfassten Services

Doch nicht nur der schnelle Versand innerhalb von Österreich und Deutschland, ist von dieser Amazon-Dienstleistung umfasst. Bei Amazon Prime ist seit einiger Zeit auch der Service von Amazon Prime Instant Video enthalten. Das heißt, dass man dort „kostenlos“ und ohne Begrenzung viele Serien und Filme streamen kann.

wolke-cloudOhne jeglichen zusätzlichen Beitrag, kann man sich außerdem eBooks ausleihen. Ähnlich wie in einer lokalen Bibliothek, stehen einem für einen bestimmten Zeitraum eBooks zur Auswahl zur Verfügung. Ein Fingertipp genügt und schon öffnet sich der gewünschte Buchtitel.

Die Amazon Cloud Drive Funktionen bietet jetzt nach der Mitgliedschaft bei Amazon Prime auch die Möglichkeit, fast unendlich viele Daten zu speichern und diese mit Freunden zu teilen.

Hinzu kommt, dass man als Primemitglied der erste sein „darf“, der die Angebote von Amazon BuyVIP nutzen kann. Dabei handelt es sich um einen Shoppinclub-Anbieter, der immer wieder große Marken im Abverkauf führt.

Amazon Prime Kosten für ein Jahr

Amazon Prime und sämtlichen andere Funktionen, werden zunächst für 30 Tage zu einem kostenlosen Test angeboten. Dieses haben wir in unserem VoDGuide Testartikel aus ausführlich darstellt.

Hier kann man die Funktionen und Dienstleistungen in aller Ruhe testen und herausfinden, ob man für die Nutzung der zusätzlichen Features Geld in die Hand nehmen mag.

Das schöne ist: es handelt sich um einen Komplettpreis. Man muss nicht mehr Amazon Prime Instant Video extra bezahlen sondern erhält die oben genannten Leistungen für einen Gesamtpreis.

Der Preis beträgt nach der 30 Tage Testaktion 49 Euro für ein ganzes Jahr. Allerdings kosten die extra Lieferservices wie Morning- oder Evening-Express pro Lieferung fünf Euro zusätzlich. Doch diese sind zu verkraften, wenn man bedenkt, dass einem dieser Service, besonders zur Weihnachtszeit, sehr nützlich werden kann. Studenten zahlen bei Amazon Student nur die Hälfte.

Fazit: lohnt sich’s?

Einer der größten Versandhandelsunternehmen der Welt hat durch die Primeservices zahlreiche treue Kunden für sich gewinnen können. Wenn man immer noch die Möglichkeit den 30 Tage-Test zu machen noch nicht genutzt hat, sollte man das in jedem Fall jetzt einmal ausprobieren.

Insgesamt gesehen sind die es 49 Euro pro Jahr (!) aus unserer Sicht wert. Studenten müssen nicht lange zögern. Viele Primeleistungen gibt es für Studierende sogar gänzlich kostenlos (im ersten Jahr). Nur für On-Demand Leistungen wie Videos und Bücher muss man den hälftigen Jahresbetrag für Prime hinblettern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.